Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

39343 Beendorf

Landkreis Börde

Sachsen-Anhalt

BEENDORF HILFT DEN FLUTOPFERN!

Bei der Lesung mit Gitarrenmusik am 18. Juli kündigten Karla und Hartmut Schulze an, die Einnahmen, die an dem Tage durch den Verkauf der Bücher der "Beendorf Saga" erzielt wurden, den Opfern der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Bayern und Sachsen zu spenden. Mehrere Käufer von Büchern legten gleich noch eine Summe obendrauf. Der Kassensturz ergab, dass am Ende der Veranstaltung rund 100 Euro zusammengekommen sind.  Dies nahm der Bürgermeister Hagen Friedrichs zum Anlass und verkündete nach Rücksprache mit Gemeinderats-Mitgliedern, weitere 1.000 Euro aus dem Gemeindetopf zur Verfügung zu stellen!

Und nun ergeht der Aufruf an weitere Bürger Beendorfs:

Auch wir könnten von solch einem Ereignis betroffen werden. Der 13. Juni 2020 hat uns einen "Vorgeschmack" darauf gegeben, was Naturgewalten auch bei uns im Tal des ansonsten friedlich aus dem Lappwald sprudelnden Bächleins anrichten können.

Umgeknickter Baum in der Helmstedter Straße

Angespülte Schlammmassen an der Sporthalle

Bitte leistet auch ihr euren Beitrag und helft den Flutopfern! Geldspenden können im Beendorf-Laden oder bei Gemeinderatsmitgliedern bzw. dem Bürgermeister abgegeben werden. Gleichzeitig sind Ideen gefragt, wohin das Geld fließen soll. Wir möchten ein konkretes Objekt unterstützen, einen Verein, eine kulturelle oder sportliche Einrichtung oder eine kleine Kommune, damit für alle Spendenwilligen sichtbar wird, wobin ihr Geld fließt. Wer also Beziehungen zu dem betroffenen Gebiet hat oder ein Objekt kennt, für das sich die Beendorfer Spenden gut verwenden lassen, der kann das gern mitteilen, zum Beispiel über die Adresse dieser Webseite: beendorf@gmx.de.

VIELEN DANK!

Neue Bänke in der Ortslage und für den Bernhard-Becker-Beendorf-Weg

Die Arbeiten am Bernhard-Becker-Beendorf-Weg haben begonnen

Westlich neben der Kirche soll mal ein Infopunkt mit Sitzgruppe entstehen. Mehr hier ...

Die erste Kulturscheunenparty

Beendorf kämpft für einen Hort-Neubau

Hier die Übergabe einer Unterschriftsliste an den CDU-Landtagskandidaten Tim Teßmann. Mehr dazu ...

Weihnachtstanz am 18. Dezember 2021 mit der CCR-Coverband:

(auf die Bilder klicken!)

Und wer sich fragt "Wer ist CCR?" oder "Wer ist John Fogerty?" - hier die Antwort!

   

Der Beendorf-Laden ist geöffnet im Thekenbereich der Begegnungsstätte (Beendorfer Gemeindesaal).

Ab sofort darf gebraut und dann auch verkauft werden!

Dies ist das Ergebnis einer Einigung zwischen dem Beendorfer Brauhaus und dem Landkreis Börde vom 10.02.2021.

Tag der offenen Tür in der KZ-Gedenkstätte 2021 findet online statt, mehr ...:

Auszeichnung beim Empfang anlässlich des 30. Jahrestages der Wiedervereinigung Deutschlands:

Feier zum 30. Jahrestag der Wiedervereinigung:

Vorstellung zweier weiterer Bände der Beendorfer Chronik:

Übersetzung der Urkunde zur ersten Erwähnung Beendorfs

In Zusammenarbeit von Hartmut Schulze, Dr. Günter Szibor und Dr. Tilo Moshagen ist eine wörtliche Interpretation und Übersetzung der Urkunde gelungen.

Der neue Gemeinderat mit Bürgermeister bei seiner konstituierenden Sitzung am 11. Juli 2019:

V.l.n.r.: Hartmut Schulze, Sandra Trümpert-Pätz, Bürgermeister Hagen Friedrichs, Evelyn Bohn, Thomas Grandtke, Thomas Wittig, stellvertretende Bürgermeisterin Ilka Drewniak, Lothar Feldmann, Sebastian Haase, Dr. Alexander Günther

  • Der Arbeitskreis KZ-Gedenkstätte informiert neu auf seiner Seite über zahlreiche Aktivitäten und über das umfangreiche Material, das für Interessierte einsehbar ist. Siehe hier ...
  • Am 9. Februar 2018 in der Volksstimme: