Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Advent in den Beendorfer Höfen

 

In der Adventszeit treffen sich Beendorfer und ihre Gäste in Höfen, in Gärten, auf der Straße oder in einem geeigneten Raum. Da wird geklönt, werden alte Bekanntschaften erneuert und neue geschlossen. Bei Glühwein und Schmalzstullen oder anderen Speisen und Getränken werden vorweihnachtliche Lieder oder Geschichten vorgetragen. Für eine gute Sache, die von Jahr zu Jahr neu vereinbart wird, wird von den Gästen etwas Geld gesammelt.

 

Aktion "Advent in den Beendorfer Höfen" 2019

Auch im Dezember 2019 hat es in Beendorf die Aktion „Advent in den Höfen“ gegeben. Es nahmen sieben Gruppen bzw. Familien als Veranstalter teil. Kürzlich trafen sich die Veranstalter bei Familie Bachmann nochmals, um die Aktion auszuwerten und über die eingesammelten Spenden zu beraten. Es waren sage und schreibe 1005 Euro zusammengekommen. Das ist eine beträchtliche Summe, die bisher noch nie erreicht wurde. Großes Dankeschön an die Veranstalter und die Spender! Die Veranstalter entschieden, dass das Geld für eine Webcam am Beendorfer Storchennest und für neue Laufräder im Kindergarten Beendorf zur Verfügung gestellt wird.Leider stellte sich inzwischen heraus, dass das bisherige Storchennest am alten Kindergarten umgesetzt werden muss, da der Schornstein, auf dem es angebracht ist, nicht mehr genügend Stabilität hat. Aber dann wird die Webcam-Idee eben später umgesetzt.

Das Fazit ist, dass "Advent in den Beendorfer Höfen" eine erfolgreiche Aktion ist, die viel Spaß macht, dem Zusammenhalt der Beendorfer Bürger dient und jedes Jahr eine beachtenswerte Summe an Spenden für Zwecke in Beendorf zusammenbringt. Und wie man sieht: Der Zulauf und der Spaß an der Aktion steigen von Jahr zu Jahr. Alle Veranstalter haben die Absicht, auch im nächsten Jahr einen Adventabend zu gestalten. Die Euphorie, die aufgrund der Super-Ergebnisse entstand, führte zu der Idee, dass „Advent in den Höfen“ zu einer Keimzelle für noch mehr Miteinander im Dorf werden könnte. Am Abend der Advent-Auswertung schlossen sich die Veranstalter zu einer „Interessengruppe Beendorf“ zusammen. Es sollen von dieser Gruppe ausgehend noch weitere Initiativen und Veranstaltungen organisiert werden. So ist vorgesehen, dass die „Interessengruppe Beendorf“ im Frühjahr Malerarbeiten am Spielplatz durchführt. Wer bei der „Interessengruppe Beendorf“ mitmachen möchte, sollte sich bei Familie Schulze melden. Weitere Ideen für Initiativen aber vor allem auch Bereitschaft zum Mitmachen sind herzlich willkommen.

Foto (Carina Bosse): Sven Bachmann übergibt als einer der Veranstalter die Spenden vom Jahr 2018 an die Grundschule "Bernhard Becker".

Die wegen der Schulproblematik verhängte Haushaltssperre in der Verbandsgemeinde Flechtingen wirkt sich auch auf einige Vorhaben der Grundschule aus. Mit dem gespendeten Geld kann somit der Elternanteil für den Theaterbesuch der Grundschüler oder für das 2020 geplante Zirkus-Projekt etwas niedriger gehalten werden.

Für die Adventszeit 2019 sind noch einige Termine frei. Bisher sind folgende Treffen fest eingeplant:

  • Sonntag 08.12. um 17 Uhr Familien Bachmann,
  • Samstag 14.12. um 16:30 Uhr Adventssingen, anschließend Advent im Hof, Kirchenvorstand
  • Sonntag 15.12. um 17 Uhr Familie Trümpert,
  • Mittwoch 18.12. um 18 Uhr Familie Schulze,
  • Freitag 20.12. um 18 Uhr Familien Voß und Müller
  • Sonntag 22.12. um 17 Uhr Frau Kieckhöfel.

Wer noch ein Treffen in seinem Hof oder in seiner Garage oder dem Garten veranstalten möchte, melde sich bitte im Beendorf-Laden. Übrigens, es sind alle Gäste herzlich willkommen. Das Gerücht, dass nur diejenigen an einem Adventstreffen teilnehmen sollten, die selbst auch Veranstalter sind, ist falsch! Keiner muss ein schlechtes Gewissen haben, wenn er etwas zum Trinken oder zum Essen zu sich nimmt, ohne selbst so etwas anzubieten. Dafür gibt es ja die Spendenboxen.

Advent in den Beendorfer Höfen 2018

Am 29. Januar fand die Auswertung der Aktion "Advent in den Beendorfer Höfen" 2018 bei Fam. Schulze statt. Es kam eine Spendensumme von 570 Euro zusammen. Die Veranstalter entschieden, dass diese Summe für Malerarbeiten am Beendorfer Kinderspielplatz "Piratennest" zur Verfügung gestellt wird. Die Auswertung der Aktion für das Jahr 2018 ergab folgende Punkte:

  • "Advent in den Beendorfer Höfen" ist eine erfolgreiche Aktion, die viel Spaß macht, dem Zusammenhalt der Beendorfer Bürger dient und jedes Jahr eine beachtenswerte Summe an Spenden für Zwecke in Beendorf zusammenbringt.
  • Die Zahl der Besucher im Dezember 2018 war etwas geringer als in den Jahren zuvor, was vor allem dem oft schlechten Wetter geschuldet war.
  • Es fanden 6 Termine statt, was eine gut verkraftbare Anzahl ist. Alle Veranstalter haben die Absicht, auch im nächsten Jahr einen Adventabend zu gestalten. Darüber hinaus stehen noch ca. zwei weitere Familien in Aussicht.
  • Folgende Botschaft geht an die Beendorfer Bürger:
    • Es ist der Wunsch der Veranstalter von "Advent in den Beendorfer Höfen", dass möglichst viele Besucher aus Beendorf kommen und sogar noch Bekannte und Freunde von außerhalb Beendorfs mitbringen. Die Annahme, dass nur diejenigen Bürger gewünscht seien, die selbst auch einen Adventabend gestalten, ist falsch! Je mehr Teilnehmer, um so mehr Spenden!!!
    • Allerdings: Spenden sind erwünscht. Während man auf anderen Weihnachtsmärkten für Glühwein und Speisen tief in die Tasche greifen muss, werden die Angebote beim "Advent in den Beendorfer Höfen" kostenlos bereit gestellt. Es wird als Ausgleich aber durchaus erwartet, dass ein kleiner freiwilliger Obulus gespendet wird.

Fotos vom Advent in den Höfen 2017 - Fam. Roth -

- Fam. Bachmann -

- Fam. Trümpert -

- Fam. Wippl -

- Fam. Schulze -

Fotos vom Advent in den Höfen 2016

Fotos vom Advent in den Höfen 2015 (20.12. bei den Familien Bachmann)

Hier die Schnappschüsse vom 2014er Advent in den Höfen: